Chronik Gasthof Mayr

Chronik Gasthof Mayr

die Philosophie & Chronik vom Gasthof Mayr

„Hereinspazieren und sich wohlfühlen“ – das ist es, wozu wir unsere Gäste herzlich einladen möchten. Seien Sie während Ihres Aufenthalts im Gasthof Mayr Teil unserer Familie, spüren Sie die Herzlichkeit, lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich von uns verwöhnen.

 

Als familiär geführter Traditionsbetrieb ist es unser oberstes Anliegen, Gästen jeden Alters eine Atmosphäre zum Wohlfühlen zu bieten. Wir sind bemüht, den Bogen zwischen traditionell österreichischer Gastfreundschaft und modernem Komfort harmonisch zu spannen. Dabei scheuen wir keine Veränderungen und Innovationen, richten den Blick stets nach Vorne und freuen uns über konstruktive Verbesserungsideen von Gästen wie Mitarbeitern.

Ein gemeinsames Miteinander steht im Fokus und soll garantieren, sich auf Augenhöhe zu begegnen. Uns ist egal, woher unsere Gäste kommen – wichtiger erscheint uns, wohin wir miteinander gehen. Wir freuen uns darauf, Sie ein stückweit Ihres Weges begleiten zu dürfen und gemeinsame Momente in schöne Erinnerungen umwandeln zu können. Genießen Sie die Zeit bei uns und fühlen Sie sich wohl.

Ihre Familie Mayr

Von der Landwirtschaft zum Gasthof

 

1960  »  Luzia Maria Mayr kauft ihrem Bruder und dessen Gattin die Landwirtschaft mit kleinem Gastbereich im damaligen „Kirchenwirt“ ab und führt den Betrieb fortan gemeinsam mit ihrer Mutter, der allseits bekannten „Mum“

1980  »  Verlagerung des Schwerpunktes auf die gastronomische Betriebsführung und die Landwirtschaft wurde verpachtet.

1983 - 1986  »  Der große Festsaal wird anstelle der Stallungen errichtet

1987  »  Das Cafe, das Restaurant und der Festsaal wurde eröffnet. Die alte Bausubstanz wird sukzessive erneuert!

1988  »  Errichtung eines Gastgartens vorm Gasthof Mayr und Verlegung der Ortsstraße

1989  »  Umwidmung der Liegenschaft vom Gasthaus zum Gasthof

1991  »  Die ersten 14 Gästezimmer entstehen sowie eine Filiale der Sparkasse Neuhofen

1993  »  Errichtung des Salettls (Überdachung) des Gastgartens

1995  »  Errichtung eines neuen Gastzimmers, Küche und Stüberl sowie 4 neue Fremdenzimmer

1999  »  Ausbau des Obergeschoßes für 20 weitere Gästezimmer

2004  »  Errichtung von finalen 15 Zimmern und 6 Apartments

2005  »  Der Gastgarten wurde erneut umgebaut

2010  »  Die Firmenrechtsform wurde von einem Einzelunternehmen in eine GmbH umgewandelt

2012  »  Der Wintergarten wurde im Innenhof dazu gebaut

2013  »  Sanierung des Saals und der Lobby durch Arch. DI Christop Haas / Architektur Büro Haas Enns

2014  »  Sanierung des Restaurant, Stüberls und der ersten Gästezimmer durch Arch. DI Christop Haas / Architektur Büro Haas Enns

2014  »  Zukauf vom 22.000 m2 Betriebsgrund in Weisskirchen/Sinnersdorf

2016  »  Zukauf vom 10.000 m2 Betriebsgrund im Stadtteil Haid (ehemalig Kera)

2018  »  Neubau der Lounge und Gestaltung des Innenhofs durch Arch. DI Christop Haas / Architektur Büro Haas Enns

2019  »  Zukauf einer Immobilie im Stadtteil Haid (ehemalig Submarine) und Errichtung des 4055 als Erweiterung neuer Seminarräume

2020  »  Errichtung der hauseigenen Brauerei und Bestellung eines Braumeisters Nikolaus Holler

2021  »  Umbau des Innenhofes zum modernen Gast- und Loungebereich „P2“

2021  »  Elisabeth Mayr übernimmt den elterlichen Betrieb mit 130 Betten, 100 Plätzen für Gastronomie und Veranstaltungen sowie vielen erfolgsversprechenden Ideen für die Zukunft

Pucking210
Pucking211
Pucking209
Pucking208
Pucking207
Pucking205
Pucking206
Pucking203
Pucking201
Pucking204
Pucking202